Übersicht  
  Home
  Kontakt
  Gästebuch
  Oberhunter Seed †
  Fänge von Bensch
  Karpfen von Sleepa
  Karpfen von Andy
  Karpfen von Christoph
  Besondere Fische
  Doppel Moppel
  Video: Frühjahrs Kracher 2012
  Video: Sleepa packt aus 2 (12)
  Video: Sleepa packt aus 1 (12)
  Video: Schau nach Vorn (11)
  Video: Baggersee Märchen (11)
  Video: Memorys (10)
  Video: Feeling (09)
  Video: Vor den Füßen 2 (09)
  Video: CL Video Contest 2008
  Video: Kaum zu glauben ... (08)
  Video: Vor den Füßen (08)
  Video: 2007
  Video: Die Karpfenkracher (07)
  Video: Eine unvergessliche Session (07)
  Bericht : Lange Pause... (10)
  Bericht : Sleepas Geburtstags-Session (10)
  Bericht : Havelschuppi (10)
  Bericht : 4 Tage "Urlaub" (10)
  Bericht : ganz spontan... (09)
  Bericht : Überraschung (09)
  Bericht : Jokerrute (09)
  Bericht : Die Entschädigung (09)
  Bericht : hab geblankt -.- (09)
  Bericht : 2 Ziele erreicht (08)
  Bericht : CL Treffen Stendal (08)
  Bericht : Alte Bekannte 2 (08)
  Bericht : Letzte Hoffnung (08)
  Bericht : Streß Pur (08)
  Bericht : Alte Bekannte (08)
  Bericht : VerSTÖRte Nächte (08)
  Bericht : STURM ! (08)
  Bericht : Pfingstferien (08)
  Bericht : Fish In 2008
  Bericht : Geht doch ! (08)
  Bericht : Sonnenbrand (08)
  Bericht : Ostern 2008
  Bericht : Abwarten und Tee trinken die 3. (07)
  Bericht : Die Nacht der Träume (07)
  Bericht : Fischen mit PVA (07)
  Bericht : Ein Traum wird wahr (07)
  Bericht : Grasersession (07)
  Bericht : Das große Treffen (07)
  Bericht : Kleiner Tümpel mit Überraschung (07)
  Bericht : Es geht immer weiter (07)
  Bericht : Endlich bin ich dran ! (07)
  Bericht : Neues Gewässer Neues Glück (07)
  Bericht : Beifang beim Feedern (07)
  Bericht : Teichesession (06)
  Bericht : An der Elbe (06)
  Bericht : Pop Ups an der Oberfläche (06)
  Bericht : Quantum Jugendfischen 2006
  Bericht : Erste Karpfensession (04)
Heute waren schon 7 Besucher (53 Hits) hier!
Bericht : Quantum Jugendfischen 2006

 

„Es ist soweit !“ dachte ich mir, als ich am 30.06.2006 morgens aufwachte !
Das Jugendangeln ! Oh, oh, oh ! War ich aufgeregt ! Es konnte los gehen. Mein Vater und meine Mutter bepackten das Auto mit meinem Tackle. Wir verabschiedeten uns und es ging los !
2 ½ Stunden später standen wir in Elster auf dem Marktplatz, wo wir von Daniel begrüßt worden. Von dort aus wurden wir zum Bootshaus dirigiert.
Wir sahen von oben her ab auf die Elbe und ihre Buhnen ! Wunderschön !
Alles grün und sauber.
Wir warteten auf die restlichen Teilnehmer, die auch nach und nach eintrafen ! Es kam sogar jemand aus Dortmund mit dem Zug angereißt ! Alls 7 von 10 Teilnehmern dort waren, wurden Lose gezogen um Buhne und Betreuer einzuteilen. Ich bekam die 2. Buhne und Daniel Lehman als Betreuer. Wunderbar ! Jetzt konnten wir anfangen unser Tackle aufzubauen ! Daniel half mir beim aufbauen des Rod Pods und beim montieren der Ruten ! Da ich das erste Mal am Fluß fischte, erklärte er mir die besten Montagen für die Flussangelei ! Ich war froh das Quantum allen Teilnehmern eine Grundausrüstung bereit gestellt hatte ! Denn ich hatte nur Bleie bis 100 Gramm und sie waren viel zu leicht. Also montierten wir ein Blei von 150 Gramm am Safty Rig !
So, der Pod stand, die Ruten waren fertig und auch mein Dome stand nach dem es mein Vater aufgebaut hatte !
Nun war es soweit die Ruten auszuwerfen ! Daniel erklärte mir wo man am besten seine Ruten platzieren sollte ! Gesagt getan, verschwanden 3 Montagen in der Elbe !
Die 1. am Buhnenkopf, die 2. mitten in der Buhne an der Strömungskante und die 3. am anderen Buhnenkopf.
Es war noch etwas Zeit bis das Spiel Deutschland:Argentinien begann, also ging mein Vater eine Runde blinkern und ich unterhielt mich ein wenig mit Daniel !
Kurz vor 17:00 Uhr verschwanden alle zum Fußball gucken, nur ich hatte nicht so recht Lust auf Fußball also schnappte ich die Spinrute von meinem Vater und versuchte ebenfalls mein Glück ! Doch ohne Erfolg ! Naja, ich konnte über die Lautsprecher des Fernsehers die gesamte 1. Halbzeit verfolgen und kam erst zur 2. Halbzeit zu den andren um weiter zugucken!
Oh man ! Wäre ich doch nur draußen geblieben. Zum 11 Meterschießen kochte die Stimmung ! TTTTOOORRR !!!!!!! Oh backe ! Ich freute mich zwar auch aber ich brüllt nicht wie ein bekloppter durch die Gegend ! Ich muss zugeben beim entscheidenden Schuß habe ich auch gebrüllt aber das kann man unter „Gruppenzwang“ durch gehen lassen !
Das Spiel war vorbei und alle gingen wieder zu ihren Angelplätzen.
Benni begann auf meiner Nachbar Buhne an zu Feedern und zog eine Brasse nach der anderen ! Köderfische fürs Welsangeln !
Etwas später ging Daniel los zum füttern und krachte ca 1,5 kg Boilies auf unsere Spots !
Gegen Abend piepte es in der Buhne neben an ! Anhieb ! Doch es war nur eine Brasse. Naja immer hin etwas !
Daniel, mein Vater und ich saßen noch bis 1.00 Uhr Nachts und erzählten. Nach dem ich mit Daniel abmachte das er anschlagen solle falls es wirklich beisst legten wir uns hin ! Kurz danach viel mir ein das ich meinen „Trick“ noch gar nicht angewendet hatte ! Meinen Trick der mir immer einen Karpfen brachte !
Direkt vor den Eingang des Zeltes pinkeln !!! Glaubt es mir, es klappt 100% !!!
Zumindest bei mir.
Morgens 6:30 Uhr an der Elbe ! Piiiiiiiiieeeeeeeep ! Ich wachte auf ! ( mein Trick hatte mal wieder geklappt )
Daniel stand mit krummer Rute in der Hand neben dem Pod ! Er wollte mir gerade die Rute übergeben als der Karpfen Stromab zog und hinter der Buhne verschwand. Wir liefen hinterher. Doch die Schnur hatte sich festgesetzt und der Karpfen schlug 10m weiter an der Oberfläche ! Daniel versuchte alles um die Schnur frei zu bekommen. Es nütze nichts wir brauchten das Boot !
Nach ein paar kraftvollen rufen aus Daniel Kehle kamen Stefan und Sören mit dem Boot und entgegen geknattert ! Sie bekamen die Schnur frei und der Kampf konnte weiter gehen. Nachdem mich Sören ins Boot gehieft hatte ließen wir uns mit der Strömung treiben und ich drillte total aufgeregt meinen ersten Flusskarpfen !!!
Der Profi Stefan Seuß saß neben mir und war bereit den Fisch zu keschern ! Stefan, Sören und ich dachten das es ein Schuppi sei, doch falsch gedacht es war ein Spiegler !
Nach dem der Fisch gekeschert war fuhren wir wieder Stromauf zu meinen Angelplatz. Dort wurde der Karpfen gewogen und anschließend fotografiert.
Als die Fotosession vorbei war setzte Stefan den Fisch wieder in sein Element und er bedankte sich in dem er uns mit seiner Schwanzfloße zum Abschied winkte !
Geil ! Jetzt musste ich erstmal eine rauchen und begreifen das ich es geschafft hatte mit einem gebrochenen und steifen Bein meinen ersten Flusskarpfen zu fangen !
Nach dem Frühstück setzten wir uns alle in den Schatten der Bäume und redeten stundenlang. Markus Wechsler erklärte und viel über das Raubfisch angeln. Besonders mein Vater war sehr aufmerksam, den er als Blinkerfritze konnte hier noch viel lernen.
Der Tag verging leider viel zu schnell und es wurde Abend ! Alle versammelten sich am Grill um zusammen zu essen. Nach dem essen ging es erst richtig los !
Jetzt wurden Geschichten erzählt die ich hier nicht wieder holen darf ! Ich habe selten so gelacht ! Alle erzählten von ungewöhnlichen Erlebnissen und komischen Situationen ! An diesem Abend bekam Tobias seinen neuen Spitznamen Harry Potter ! So einen Menschen habe ich auch noch nie gesehen !
Neben uns zelteten noch 2 ältere Radfahrerin und machten uns klar das wir leiser seien sollen ! Doch das war bei diesen Geschichten schwer !
Ich hatte starke Kopfschmerzen und legte mich schon 00:30 Uhr schlafen.
Wäre ich nur wach geblieben !
Am nächsten morgen ging ich hoch um mich auf meinen Stuhl zu setzten, doch der war von oben bis unten voll mit grauen Kleksen sah aus als ob jemand einen Eimer Matsch rübergekippt hatte. Ich fragte Sören ob er wüsste was das ist und er erzählte mir was in der Nacht noch passiert ist !
Die beiden älteren Damen hatten sich gerecht dafür das wir so laut waren ! So gegen 4 Uhr saßen mein Vater und Sören alleine am Grill und redeten mit einender als sich von hinten eine der beiden Damen näherte und einen vollen Eimer Wasser über den Grill kippte und den Eimer anschließend bei meinen Vater über den Kopf stüllpte ! Dabei waren die Wassertropfen mit Asche auf den Stuhl gekommen !
Unglaublich ! Als wir das gehört hatten, hatten wir nur eins im Kopf : RACHE !
Wir überlegten uns was wir machen könnten und sahen das neben ihren Zelten ihre Wäsche auf gehangen war und dort 3 Omaschlüpfer hingen ! Perfekte Situation uns zu rechen !
Aber erst wurden die Sachpreise die von Quantum gestellt wurden verlost ! Ich suchte mir eine Rute aus ! ( ein wert von 270 euro !!! )
Nun waren die Schlüpfer dran ! Stefan legte in jeden Schlüpfer ein Ei und zerschlug sie ! Daniel der von gestern Abend noch rote Grillsauce hatte klatschte eine volle Ladung rein ! Ein paar Errinerungs Fotos gemacht und die Racheaktion war abgeschloßen !
Nun war es leider soweit : Abschied nehmen !!!
Das Wochenende verging leider viel zu schnell ! Doch ich habe mit Daniel abgemacht das wir noch einmal zusammen fischen werden !
Ja das war das Jugendfischen aber es war so geil das man es nicht in Worte fassen kann !
Ich werde mich auf jeden Fall nächstes Jahr wieder bewerben !
Vielen dank an Quantum, Stefan Seuß, Benni, Sören, Markus und nahtürlich ein ganz ganz großes DANKE an Daniel Lehmann !!!

Mit freundlichen Grüßen Daniel Bensch

http://www.zebco-europe.net/zebco/news.php?page=62&parent=62&news_id=136

 

ein Bild

16 Pfund Spiegel Karpfen aus der Elbe !


ein Bild

Geiler Aufbau !


ein Bild

Auch die Presse war da !

 

Über diese Page  
  Die Karpfenkracher Stendal HP ist seit dem 11.12.2006 online  
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=